Das Kinocenter Schauburg Cineworld

Modernste Technik, gepaart mit dem eleganten Theatercharakter der alten Vechtaer Lichtspielhäuser: Dieses Erfolgsrezept soll künftig rund 120.000 Kinoliebhaber im Jahr in die Kreisstadt locken. Immerhin hält die Schauburg Cineworld einige Besonderheiten parat, die üblicherweise nur in den Kinos größerer Städte zu finden sind. So etwa die, laut Gunnar Schäfers, „größte Leinwand zwischen Bremen und Osnabrück“ im großen Saal. Rund 14 Meter breit, sechs Meter hoch und mit einer Wölbung für bessere Tiefenschärfe bietet sie bis zu 240 Besuchern gleichzeitig ein optimales Kino-Erlebnis. Apropos Erlebnis: Selbstverständlich sind alle Säle mit digitaler Projektion und digitalem Sound ausgestattet. In vier Sälen können zudem 3D-Filme gezeigt werden.

In der Schauburg Cineworld zählt allerdings nicht nur, was sich vorne auf der Leinwand abspielt. Auch der Wohlfühlfaktor spielt für die Betreiber eine wichtige Rolle. Sämtliche Säle sind daher vollklimatisiert und und bieten dank dem sogenannten Stadium Seating, eine Abstufung von 30 Zentimetern, beste Sicht von allen Plätzen. Ein Abstand zwischen den Sitzreihen von 1,30 Meter garantiert darüber hinaus komfortable Beinfreiheit. Selbstverständlich seien zusätzlich in allen Kinosälen Behindertenplätze vorhanden, so Paul Schäfers. Dem Wohlbefinden der rauchenden Kinogäste wird ferner mit einer Raucherlounge entgegengekommen. Dass die Betreiber bereits beim Bau ihres Kinos stets die Bedürfnisse ihrer Gäste im Auge hatten, zeigt sich schon im Empfangsbereich: Damit niemand lange auf seine Karte warten muss, wurden hier gleich zwei Ticketkassen installiert. Im hellen, etwa 400 Quadratmeter großen Foyer gestaltet sich das Warten allerdings durchaus angenehm. Das Foyer verfügt über eine Fußbodenheizung sowie einen bequemen Sitzbereich, der auch dann zum Verweilen einlädt, wenn man nicht zum Filmeschauen, sondern einfach auf einen Kaffee im Schauburg Cineworld vorbeischaut.

Quelle: Rundschau am Mittwoch – für mehr bitte hier klicken (KLICK)

Eckdaten des neuen Kino

Eckdaten des neuen Kino