Schauburg Cineworld Vechta installiert Dolby Atmos

Vechta, 01.10.15 – Hoher Besuch in der Schauburg: Christian Lerch, Tonmeister und Senior Sound Consultant bei Dolby Laboratories, misst mit 8 Mikrofonen den Saal 1 ein. Dabei werden alle Charakteristika des Tons aufeinander und den Saal abgestimmt. Die ersten Testläufe im Kreise von Handwerkern, Familie und Freunden heute Nachmittag kannten nur eine Emotion: Begeisterungt!

Von nun an wird es vor jeder Vorstellung in Kino 1 (und in einer Woche auch Kino 2) einige Testfilme geben, die die Möglichkeiten, die sich durch DOLBY ATMOS bieten, beispielhaft darstellen.

Vechta, 28.09.15 – Durch eine glückliche Fügung und das schnelle Arbeiten unserer fleissigen Handwerker und Techniker können wir unsere Dolby Atmos Anlage im Kino 1 bereits ab kommenden Donnerstag Abend (01.10.15) in Betrieb nehmen. Damit ist SICARIO unser erster Film, den wir Ihnen in diesem bahnbrechenden Tonformat anbieten können. Bitte beachten Sie, dass im Moment nur Kino 1 zur Verfügung steht und deshalb nicht alle Vorstellungen in Dolby Atmos präsentiert werden können.

24.09.15: Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Dafür wurde das Kino mit 2 Stegen, die bis an die Decke reichen, ausgerüstet:

Ein 7,5to LKW bringt einen grossen Teil der neuen Lautsprecher:

Die Elektriker von Elektro Warnking haben schon über 1km weitere Kabel in die Zwischendecke gezogen.

Alle Kabel laufen im Vorführraum zusammen:

 

Der neue Tonprozessor ist mit den neuen Verstärkern im Ton-Rack verbaut. In der Mitte (silber) der Film-Server:

 

Jede der JBL Hochleistungslautsprecher muss genau an einem von den Dolby Ingenieuren festgelegten Punkt im richtigen Winkel positioniert und ausgerichtet werden:

Selfie vor einer der beiden neuen Bassboxen…;-)

 

Vechta, 16.09.15 – Am kommenden Montag wird der große Saal im Schauburg Cineworld Kino in Vechta eingerüstet. Grund: Unter anderem werden nun auch an der Decke diverse Lautsprecher installiert. Die Lautsprecher sind Teil eines neuen Tonsystems, welches Dolby Ingenieure bis jetzt erst 30x in Deutschland (bei rund 4.650 Sälen), in vornehmlich größeren Städten, installiert und zugelassen haben. „Die Bauart unserer neuen Säle eignet sich hervorragend für die Wiedergabe dieses dreidimensionalen Sounds!“ sagt Gunnar Schäfers, Betreiber des Kinos. Ihm ist wichtig, seinen Kunden immer die neueste und beste Technik anbieten zu können. Er plant die Installation in zwei Sälen und investiert hierfür eine beträchtliche Summe.

Dafür gibt es die „volle Hütte“: Im Kino 1 sorgen demnächst 38 Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von 15.650 Watt für den geforderten Sound. Auch Kino 2 wird ausgestattet und steht dem großen Saal in nichts nach. „Das Besondere an der neuen Anlage ist, dass jeder der Lautsprecher einzeln angesteuert werden kann. Bis jetzt waren dies immer nur Lautsprecher-Gruppen wie Surround Links oder Rechts. Der Tonprozessor errechnet dafür für jeden Saal das passende Tonbild. So ergibt sich die Möglichkeit, z.B. einen Hubschrauber genau dort im Raum zu platzieren, wo ihn der Regisseur haben möchte.“ erklärt Manfred Lobert von AVP, der das Projekt technisch begleitet. Lobert ist ein alter Hase im Technikgeschäft, er war lange Jahre technischer Leiter der Cinestar Gruppe und befindet sich im (Un)Ruhestand. „Noch einmal so eine Installation bei so kinobegeisterten Leuten zu machen hat mich gereizt“ verrät er mit einem Augenzwinkern. Er hatte auch schon die alte Schauburg überdimensioniert ausgerüstet.

Natürlich eignet sich das Tonformat nicht für alle Genres, aber insbesondere Action- und Katastrophenfilme bieten sich an. So ist geplant, folgende Filme in diesem Jahr in Dolby Atmos zu zeigen: Everest, Sicario, Der Marsianer, Die Tribute von Panem: Mocking Jay Teil 2 und natürlich Star Wars: Das Erwachen der Macht

 

 

Comments are closed.